Archivo de Januar, 2019

Wahlrecht für Deutsche im Ausland bei der Europawahl 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. In der Bundesrepublik Deutschland und in Spanien findet die Wahl am Sonntag, den 26. Mai 2019 statt.

Wenn Sie die deutsche Staatsangehörige besitzen und Ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union haben, können Sie Ihr Wahlrecht entweder in Deutschland ausüben – oder in Ihrem EU-Wohnsitzstaat an der Europawahl teilnehmen.
Von Ihrem Stimmrecht können Sie nur einmal Gebrauch machen.

Wo wähle ich und was muss ich dafür tun?

Ich bin mit Wohnsitz in Deutschland gemeldet:
In diesem Fall werden Sie von Amts wegen in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Ihres deutschen Wohnorts eingetragen. Wenn Sie am 26. Mai zu Hause an Ihrem deutschen Wohnort sind, können Sie dort persönlich an der Wahl teilnehmen.
Alternativ können Sie Ihr Wahlrecht durch Briefwahl ausüben. Dazu müssen Sie bei der Gemeinde Ihres Hauptwohnortes einen sogenannten Wahlschein beantragen. Dem Wahlschein werden automatisch Briefwahlunterlagen beigefügt.
Wie das im Einzelnen geht, finden Sie unter folgendem Link: http://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/informationen-waehler/briefwahl.htm

Ich bin nicht in Deutschland, sondern hier in Spanien gemeldet („empadronamiento“)
In diesem Fall müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihr Wahlrecht für die Europawahl in Deutschland oder hier in Spanien ausüben möchten.

a) Ich möchte mein Wahlrecht in Deutschland ausüben:
In diesem Fall müssen Sie einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen (auch dann, wenn Sie dies für eine frühere Wahl bereits getan haben – die Eintragung in das Wählerverzeichnis muss für jede Bundestags- bzw. Europawahl neu beantragt werden). Die Frist hierfür endet am 5. Mai, d.h. bis zu diesem Tag muss Ihr Antrag spätestens bei der für Sie zuständigen Gemeinde in Deutschland eingegangen sein.
Wie das im Einzelnen geht und das dafür benötigte Formular finden Sie unter folgendem Link:  http://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html#600d9250-6a85-4a19-bb75-f3e2c3660ff7

b) Ich möchte mein Wahlrecht in Spanien ausüben:
Wenn Sie hier in Spanien noch nie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben, sollten Sie in den letzten Wochen ein Schreiben erhalten haben, in dem Sie aufgefordert wurden, sich in das hiesige Wählerverzeichnis eintragen zu lassen und dabei anzugeben, ob Sie an den Europawahlen, den gleichzeitig stattfindenden Kommunalwahlen oder an beiden Wahlen teilnehmen möchten. Die Frist für die erstmalige Eintragung in das spanische Wählerverzeichnis endet am 30. Januar.

Falls Sie sich bereits für eine frühere Wahl in das Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde haben eintragen lassen, brauchen Sie nichts weiter zu veranlassen.

Wenn Sie keine Benachrichtigung erhalten haben oder sich unsicher sind, ob Sie im Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sind, sollten Sie dort vor dem 30. Januar nachfragen, um dies ggfs. noch erledigen zu können.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://www.ine.es/ss/Satellite?c=Page&cid=1259945239891&pagename=CensoElectoral%2FINELayout&L=es_ES&p=1259951359499

Wie auch immer Sie sich entscheiden: Nutzen Sie Ihr Recht, lassen Sie Ihre Stimme nicht verfallen und nehmen Sie an der Wahl des Europäischen Parlaments teil!

Es grüßt Sie herzlichst und hofft auf eine starke Wahlbeteiligung
Ihr deutsches Konsulat

22

01 2019

Kunst verbindet

Kunst verbindet…

Ja, das sagt sich so leicht und in der Tat kann man sich gemeinsam Kunst anschauen, kann über ein Bild diskutieren, kann sich mit Kunst ausdrücken, an ihr erfreuen oder sich auch darüber ärgern.

Ja, viel würde mir zu dieser Aussage einfallen und wahrscheinlich geht es Ihnen genauso.

Ein paar dieser Momente und Möglichkeiten bietet das Konsulat mit den regelmäßig stattfindenden Ausstellungen im Wartebereich des Konsulats in Palma.

Dabei stellen bildende Künstler ihre Werke für ca. 4 Wochen zur Verfügung. Bei der jeweiligen Vernissage und während der normalen Öffnungszeiten erfreuen die Bilder die Betrachter, verschönern den Wartebereich des Konsulats und verkürzen so auch die Wartezeit von Kunden, die zur Passbeantragung oder Unterschriftsbeglaubigung im Konsulat vorbeischauen.

Eine ganz andere Art der Verbindung haben die Künstler untereinander hergestellt. Viele der im Konsulat ausstellenden Künstler kennen sich oder lernen sich über die Ausstellungen kennen.

Manchmal kennen sie sich persönlich und manchmal entsteht ein Kontakt nur auf dem elektronischen Weg. Daraus entstehen auch Kooperation und Zusammenarbeit. Es freut mich daher, dass drei Künstlerinnen, die Mallorca sehr verbunden sind und auch schon im Konsulat ausgestellt haben, gemeinsam vom 04. bis 06. Januar 2019 auf der Kunstmesse in Dresden „Neue ArT“ (www.neue-art-dresden.de) vertreten sind.

Die Kolleginnen und Kollegen des Konsulats drücken

Doris Duschelbauer
Anna Lisa Eller und
Dr. Benita Martin

die Daumen, dass diese Messe für sie ein Erfolg wird und die vorgestellte Kunst und die Aktionen an den Mitmachtischen von den Besuchern angenommen werden und sie mit ihrer Kunst verbinden.

Es grüßt Sie herzlichst
Ihr deutsches Konsulat

02

01 2019