Archivo de März, 2016

Wie funktioniert das Deutsche Konsulat in Palma de Mallorca überhaupt genau?

Konsulat Palma de Mallorca

Konsulat Palma de Mallorca

Was haben Palma de Mallorca, Oppeln, Hermannstadt, Málaga, Temeswar, Las Palmas de Gran Canaria und Antalya gemeinsam?

Alle diese Städte sind Sitz eines der insgesamt sieben Deutschen Konsulate weltweit. Diese wiederum sind eine Form Deutscher Auslandsvertretungen. Neben den genannten Konsulaten gibt es weltweit 54 Generalkonsulate, 153 Botschaften, 12 multilaterale Vertretungen und ein Vertretungsbüro.

Insgesamt existieren also 227 Deutsche Auslandsvertretungen und egal in welcher Form sind diese Ohren, Augen und Stimme Deutschlands in anderen Staaten. Man vertritt Deutschland und verhandelt mit den Gaststaaten, außerdem fördert man politische Verknüpfungen, sowie die ökonomische, wissenschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit. Wichtige Besuche aus Deutschland werden vorbereitet, Nothilfe wird geleistet und Visa für Aufenthalte in Deutschland werden ausgestellt.

Jedoch muss man bei all diesen Typen von Auslandsvertretungen bedenken, dass eine Botschaft beispielsweise andere Dinge tut als ein Konsulat. Aber was macht so ein Konsulat überhaupt? Oder, besonders interessant für die deutschen Residenten und Touristen auf den Balearen: Wie funktioniert das Deutsche Konsulat in Palma de Mallorca? Das „System dahinter“ ist für einen Außenstehenden gar nicht so leicht zu durchblicken, weshalb es nun, aus der Sicht der derzeitigen Praktikantin des Konsulats, erläutert werden soll.

Konsulate sind im Gegensatz zu Botschaften nicht für ganze Länder verantwortlich, sondern für bestimmte Regionen. Im Falle des Deutschen Konsulats in Palma de Mallorca bedeutet das, für die gesamten Balearen zuständig zu sein. Aber was kann man in so einem Konsulat überhaupt alles machen?

Konsulate sind, wie der Name schon sagt, zuständig für das Konsular- und Rechtswesen, sowie die Förderung der Außenwirtschaft. Aber natürlich spielen auch die Öffentlichkeitsarbeit und der kulturelle Austausch zwischen Deutschland und der Gastregion eine wichtige Rolle. Auf den Balearen lebende Deutsche können im Konsulat Personal- und Reisepässe beantragen, Namenserklärungen abgeben oder Erbschaftsangelegenheiten regeln. Auch bei Diebstahl oder Verlust von Identitätsnachweisen deutscher Touristen wird hier durch die Ausstellung eines Reiseausweises Abhilfe geleistet. Des Weiteren kann in bestimmten Notfällen Rat gegeben oder Beihilfe geleistet werden. Die hier aufgeführten Punkte sind jedoch nur ein paar Beispiele für die Aufgabenbereiche des Konsulats.

Unterstützt wird das Deutsche Konsulat auf Mallorca durch den menorkinischen Honorarkonsul, Matthias Roters. Bestimmte Serviceleistungen für das Konsulat im Verwaltungsbereich erbringt das Generalkonsulat Barcelona. Die Deutsche Botschaft in Madrid versucht, neben ihren eigentlichen Aufgaben auch die Arbeit der einzelnen Konsulate in Palma, Las Palmas, Málaga und die des Generalkonsulats in Barcelona möglichst zu vereinheitlichen. Weisungen erhält das Konsulat aus der Zentrale in Berlin, dieser wird im Gegenzug Bericht erstattet über bestimmte Entwicklungen und Ereignisse in der Gastregion. Natürlich kommen hierzu noch zahlreiche Interaktionen mit bestimmten Institutionen oder Vereinigungen, wie beispielsweise dem Konsularkorps der Balearen, den Behörden des Gastlandes oder der deutschen Schule, sowie viele weitere Kontakte.

Das Deutsche Konsulat in Palma de Mallorca steht seit 2014 unter der Leitung von Sabine Lammers, die Vizekonsulin trägt den Namen Tanja Weise. Unterstützt werden die beiden derzeit durch fünf lokale Mitarbeiter und zwei weiteren entsandten Mitarbeitern aus Berlin.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser kleinen Einführung einen, wenn auch sehr begrenzten, Einblick in unsere Struktur und Arbeit gegeben zu haben. Sollten Sie mehr wissen wollen über die jeweiligen Deutschen Konsulate in Spanien, die Deutsche Botschaft in Madrid oder das Auswärtige Amt an sich, erkundigen Sie sich gerne weiter auf der Website des Auswärtigen Amtes http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Startseite_node.html oder dem Internetauftritt der Deutschen Auslandsvertretungen in Spanien http://www.spanien.diplo.de/Ver- tretung/spanien/de/Startseite.html.

Wir hoffen, Sie bleiben uns auch für den kommenden Blogeintrag des Konsulats als „treuer Leser“ erhalten. Das nächste Mal erwartet Sie ein Bericht der ersten Praktikantin im Deutschen Konsulat Palma de Mallorca über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in unserer Vertretung.

Es grüßt
Ihr deutsches Konsulat

16

03 2016