Archivo de Januar, 2015

Die Terminetikette

Vor knapp 6 Wochen bin ich in Palma de Mallorca angekommen und seitdem versuche ich, mich als Konsulin in den Alltag des Konsulats einzufinden. Neue Dinge lerne ich kennen, Altbekanntes begegnet mir wieder. Zu dem Altbekannten und Liebgewonnenen gehört die Terminvergabe zur Beantragung eines deutschen Ausweispapiers. Die Buchung eines Antragstermins kann dabei entweder selbst im Internet durchgeführt werden oder aber bei telefonischem Kontakt mit der Auslandsvertretung dort eingebucht werden. Hier im Konsulat in Palma de Mallorca wird sie seit Jahren praktiziert und führt dazu,

  • dass der Antragsteller seinen Termin frei nach seinen persönlichen, familiären und/oder beruflichen Notwendigkeiten ausrichten kann,
  • dass man in dem kleinen Warteraum meistens auch einen Sitzplatz findet,
  • dass Wartezeiten im Rahmen bleiben und
  • nicht alle Antragsteller -wie verabredet- zur selben Zeit erscheinen.

 

Ein schönes System, was noch zu einer gleichmäßigen Arbeitsauslastung führt und deswegen auch bei den Kolleginnen und Kollegen des Konsulats sehr beliebt ist. Fast wäre es zu schön, um wahr zu sein und das Loblied auf das Terminvergabesystem hat daher leider auch einen Haken………….

Der Antragsteller kann nicht einfach spontan entscheiden, heute einen Pass beantragen zu wollen und muss zurzeit fast 2 Wochen warten, um einen freien Termin im System zu finden. In eiligen Fällen kann eine Beantragung nach telefonischer Voranfrage in Ausnahmefällen „zwischengeschoben“ werden, aber dennoch bleibt dieses auch im Konsulat bekannte Manko.

In einer solchen Situation fällt es umso mehr auf, dass Antragsteller Termine buchen und zu dem gebuchten Termin dann nicht erscheinen. Dies war in letzter Zeit gehäuft der Fall und damit konnten diese Terminmöglichkeiten nicht für andere genutzt werden.

Jedem von uns ist es schon einmal passiert, dass wir Termine nicht wahrnehmen konnten. Jeder hat schon mal plötzliche und dringende Dinge zu erledigen gehabt, die einfach Vorrang vor der Beantragung eines Passes haben. Auch kann einen einfach nur eine starke Erkältung plagen und schon ist es um den Termin geschehen.

Meine herzliche Bitte: Stornieren Sie diesen Termin im Internet mit einem Klick oder rufen Sie das Konsulat in einem solchen Fall an. Auch wir stornieren Ihren Termin gerne. Mit der Stornierung geben Sie ihn somit für andere wieder frei. Sie helfen uns und Sie helfen anderen und die Wartezeiten für einen Passbeantragungstermin werden nicht noch länger; DANKE

Es grüßt
Ihr Deutsches Konsulat

21

01 2015